Kaffeesack Clutch

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und es juckt in den Fingern.
Mein Kaffeesack war ja noch nicht ganz verarbeitet, der Frühling ist da und was fehlt noch? Natürlich! Eine Tasche, besser gesagt, eine Clutch. Schlicht,  außergewöhnlich, aber ein Hingucker soll es sein!

Ich liebe es ein Einzelstück zu besitzen, vor allem dann, wenn es selbstgemacht ist.

Als Vorlage habe ich eine meiner Clutchs benutzt, auf den Sack -ausgeklappt – aufgelegt, sodass mittig der Farbstreifen zu sehen ist. Mit Kreide umrandet und ausgeschnitten.

Dann muss man es mittig durchschneiden, sodass drei Teile entstehen. Jedes Teil muss dann erst einmal abgekettelt/umnäht werden, da sich sonst ganz schnell der Jutestoff aufribbelt.

Danach wird alles zusammengenäht. Drucknopf mittig platzieren.

Zuguterletzt noch eine hübsche Tassel aus Glitzergarn basteln, annähen und fertig ist eine super schöne Frühlings- Sommerclutch!

Ach halt, was fehlt noch? STABILITÄT und SCHUTZ! Und drei Mal könnt ihr raten, was sich in der Tasche befindet? Eine Clutch aus zwei alten Milchtüten.  Passt doch wunderbar, oder?

Veröffentlicht von UpCyclingLove

Ich liebe es, aus alten und gebrauchten Dingen etwas Neues zu erschaffen. Das Meiste hat jeder zu Hause. Mit ein bisschen Farbe, Garn oder Klebstoff entsteht etwas tolles, Neues!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: